Corona: Bisherige Regeln für die Schulen noch bis zum 14. Februar gültig

Die Lockdown-Regelungen in Hessen für Schulen und Kitas werden bis zum 14. Februar verlängert. Das erklärte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) nach den Bund-Länder-Beratungen am Dienstagabend in Wiesbaden.

Demnach bleibt in Hessen für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 die Präsenzpflicht aufgehoben. Die Schülerinnen und Schüler dürfen weiter zur Schule gehen, müssen es aber nicht. Ab der Jahrgangsstufe 7 bleibt es bis Mitte Februar beim Distanzunterricht, die Abschlussklassen werden weiter in der Schule unterrichtet. Die Kitas in Hessen bleiben geöffnet. Es gilt weiterhin der Appell an die Eltern, ihre Kinder - wenn möglich - zuhause zu lassen. Laut Medienberichten hatten sich die Bund-Länder-Beratungen wegen Unstimmigkeiten beim weiteren Vorgehen bei Schulen und Kitas hingezogen.

Grundsätzlich werden die Lockdown-Regelungen bundesweit bis zum 14. Februar verlängert und teilweise verschärft. So müssen zum Beispiel in Bussen und Bahnen sowie in Supermärkten medizinische Masken getragen werden. Arbeitgeber müssen ihren Beschäftigten künftig das Arbeiten im Homeoffice überall dort ermöglichen, wo es die Tätigkeiten zulassen.

Quelle: www.hessenschau.de, 19.01.21, 23:00 Uhr

Aktuelle Beiträge

23. Februar 2022
10. Januar 2022
01. Dezember 2021
02. Juni 2021
19. Februar 2021
12. Februar 2021